Carolina im neuen Licht

Sie sind hier://, Fotografie, People/Carolina im neuen Licht

Carolina im neuen Licht

2018-06-26T14:20:57+00:00Donnerstag, 3. September 2015|Akt, Fotografie, People|0 Kommentare

Aktshooting mit meiner Frau Carolina. Die neuen Flash-Tubes mussten noch ausprobiert werden! Deshalb baute ich ein Low-Key-Set auf, in dem eine Röhre als Streiflicht von hinten Verwendung fand.

Vor einiger Zeit habe ich mir mit 110mm HT­Rohr aus dem Baumarkt zwei Striplights gebaut. Ich habe so ein System als fertige Kauflösung gesehen und wollte versuchen, die Dinger nachzubauen. Einige Stunden Arbeit gingen ins Land und ich werde jetzt nicht darüber diskutieren, ob der investierte Zeitaufwand in einem vernünftigen Verhältnis zum Kaufpreis der Originalen steht! Letztendlich sind die Teile, die ich Flash­Tubes getauft habe, gebaut und schreiten nach einem Test… und mit wem würde ich diesen Test nicht lieber durchführen als mit meiner geliebten Frau, die nach der Schwangerschaft in Rekordzeit wieder eine Traumfigur hat!
Das erste Set war ein High­Key-­Lichtset mit von hinten beleuchtetem Hintergrund. Ich wollte die Blitzröhren als Catchlights in den Augen haben und dazu habe ich die Blitze recht nah zusammen auf Gesichtshöhe aufgebaut und mit der Kamera zwischendurch fotografiert. Das Ergebnis fand ich gleich beeindruckend, da die Augenreflexe sehr interessant wirkten. Das Licht im allgemeinen ist nicht ganz so weich, wie aus einer Softbox, aber dennoch ausreichend für Portraits.
Das zweite Setup wurde dann an einem anderen Tag zunächst mit einer Softbox von vorne und einem Systemblitz mit Farbfolie hinter der leicht offenen Tür aufgebaut. Und wieso? Naja, Carolina hat sich neue Wäsche gekauft und ich fand die ziemlich originell, so dass sie damit in den Kasten musste! Da die Locationauswahl Zuhause nicht sehr groß ist, entschied ich mich spontan für die Eingangstüre. Um dem Bild chromatisch etwas mehr Homogenität zu verleihen, platzierte ich hinter der Tür einen farbigen Blitz um den Hintergrund etwas zu färben.
Das dritte Setup war dann schließlich ein Low­Key­Aufbau. Dafür habe ich die Dinger unter anderem gebaut. Um schmales Streiflicht zu erzeugen! Da ich noch nie etwas mit Wassertropfen gemacht habe und ich dies unbedingt einmal ausprobieren wollte, bat ich Caro sich mit Öl einzureiben. Ich besprühte sie dann anschließend mit (natürlich warmen) Wasser, das dann auch wie gewünscht von der Haut abperlte. Von dem Streiflicht der Flash­Tubes angeleuchtet, ergaben sich dann besonders eindrucksvolle Bilder von nackter Haut! Uns gefällt es sehr gut und ich werde dieses Set garantiert noch einmal so aufbauen …

Portfolio-Beiträge zum Thema

Aktshooting mit Carolina

Mehr Informationen und Bilder dazu auf der Portfolio-Seite
zur Portfolio-Seite

Katzenaugen

Mehr Informationen und Bilder dazu auf der Portfolio-Seite
zur Portfolio-Seite

Haustür-Dessous

Mehr Informationen und Bilder dazu auf der Portfolio-Seite
zur Portfolio-Seite

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird Ihr Name, E-Mail-Adresse, Ihre Website und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung.

ACHTUNG! Diese Seite benutzt Services von Drittanbietern, die standardmäßig blockiert sind. Bitte legen Sie unter EINSTELLUNGEN fest, welche Services Sie zulassen möchten! Einstellungen Ok

Services von Drittanbietern

Nachfolgernd können Sie wählen, welche Services Sie aktivieren möchten. Beachten Sie, dass einige Inhalte dieser Seite möglicherweise nicht angezeigt werden können, wenn die Services nicht aktiviert sind. Bei der Aktivierung werden dann möglicherweise personenbezogene Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt. Diese Website wird bei Aktivierung eines Services ein Cookie mit dem Namen privacy_embeds auf Ihrem Rechner mit dieser Einstellung speichern.

Hinweis zu Tracking Cookies

Die oben aktivierten Drittanbieter benutzen möglicherweise Tracking Cookies, um das Surf-Verhalten und die Benutzung ihrer Services zu analysieren.