warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Den neuen Porty-Blitz von Jinbei gibt es leider nicht mit Bowens Bajonett. Ich zeige Euch hier eine Anleitung, wie Ihr diesen Mangel beseitigen könnt, indem Ihr einen bestimmten Adapter etwas modifiziert.

Jinbei hat seit Kurzem einen neuen Porty auf den Markt gebracht. Den Jinbei Mars-3-TTL. Er ist, wenn man will, die Weiterentwicklung des Freelander FL-500 mit etwas reduzierter Leistung. Während der Freelander mit 400 Ws daherkam, sind es beim Mars-3 nur noch 250 Ws Leistung. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass auch die 250 Ws für die Meisten Anwendungsfälle durchaus ausreichend sind. Wenn man sich in Erinnerung ruft, dass sich die Leistung eines Blitzes für jeden weiteren Lichtwert verdoppeln muss, dann reden wir hier von nicht einmal einer Blende Unterschied zum Freelander, die ich durch die Entfernung meistens wieder wett machen kann. Alles in Allem bin ich sehr angetan von diesem Gerät, da er sehr leicht und transportabel ist und auch mit einer Akkuladung locker ein Hochzeitsportrait-Shooting durchhält. Ein weiterer Vorteil zum Systemblitz ist hier sicherlich auch das Einstelllicht. Steuern lässt sich der Porty mit dem Jinbei TR-611 Transmitter, der auch TTL-fähig ist. Mit der aktuellen Software V.2 ist auch ein Freistellen möglich.

Jinbei Mars-3 TTL Porty


Nun kommen wir aber zum Nachteil des Gerätes, was mich zunächst davon abhielt, ihn zu kaufen:

Der Jinbei Mars-3 TTL gibt es nicht mit Bowens S Bajonett!

Nun, ich habe natürlich zunächst Kontakt mit Foto-Morgen aufgenommen, die mir mitteilten, dass es schon ein entsprechendes Ersuchen in Richtung Jinbei gibt, jedoch nicht bekannt sei, ob und wann hier nachgebessert wird. Nach einiger Recherche bin ich dann zur Lösung gekommen. Es gibt Bowens-Adapterringe, die es ermöglichen, einen Bowens-Lichtformer auf Blitzgeräten zu befestigen, die einen ähnliche Bauform haben wie der Mars-3 Blitzkopf. Allerdings sind diese Adapter für einen Anschlussdurchmesser von 9,5cm gebaut und der Mars-3 TTL hat am Anschluss einen Durchmesser von 10,6cm! Letztendlich hat mich ein YouTube-Video dann zur Lösung des Problems gebracht. Ein Bowens-Adapter aus China ist so gebaut, dass er sich mit relativ wenig Aufwand modifizieren lässt.

Bowens S Adapter-Ring


Ich habe den Adapter über den Amazon-Marketplace für hier für 13,50€ gekauft. Auf dem Bild seht ihr schon die modifizierte Form des Adapters (Hab versemmelt, vorher ein Foto zu machen!). Dieser hat im Originalzustand natürlich auch nur 9,5cm Durchmesser! Man muss jetzt das Gummiband entfernen und einen kleinen Rand am äußeren Ende des Rings entfernen. Dies geht am Besten mit einer Drehmaschine. Ein Bandschleifer sollte diese Aufgabe aber auch erfüllen können.

Änderungen am Bowens-Adapterring


Damit der Mars-3 Blitzkopf von den Feststellschrauben nicht so schnell zerkratzt wird, habe ich etwas Flauschband eingeklebt. Bitte beachtet, dass auf die Innenseite des Rings nicht mehr viel Material aufgetragen werden kann, da der Adapter sonst nicht mehr auf den Blitzkopf passt! Nach dieser kleinen Änderung passt der Bowens-Adapter aber nun auf den Jinbei Mars-3 TTL und …

Jinbei Mars-3 TTL Blitzkopf mit Bowens Adapter


Jinbei Mars-3 TTL Blitzkopf mit Bowens Adapter



… es gibt nun doch einen Mars-3 Porty mit Bowens S Anschluss!!! 😉


HINTERLASSEN SIE EIN KOMMENTAR

loading
Loading ...
×