Es ist soweit. Das neue Fotostudio ist fertig. Zumindest soweit, dass es genutzt werden kann ohne dass irgendwelche Werkzeuge oder Farbeimer das Arbeiten beeinträchtigen.

Es hat seine Zeit gedauert und trotz Corona hatte ich mit meinem Internetauftritt einiges zu tun, was mein Studio immer etwas in den Hintergrund getrieben hatte. Doch nun sind alle Werkzeuge, Farbeimer und Möbelstücke aus dem Raum verbannt und ich kann es nun endlich Fotostudio nennen. Das kleine aber feine Fotostudio ist ausgestattet mit Blitzlicht und Lichtformern sowie Reflektoren und Abschattern verschiedenster Größen und bietet es alles für ein professionelles Shooting. Der Nebenraum kann als Ankleidezimmer genutzt werden. Das Studio wird noch weiter ausgebaut, so dass es in Zukunft noch weitere Features geben wird und vielleicht auch das ein oder andere Bild an der Wand?

In dem neuen Raum können nicht nur Testaufnahmen und Produktshots gemacht werden, sondern auch Bewerbungsbilder und andere People-Aufnahmen. Im Studio stehen mehrere Blitze mit einer Auswahl an Lichtformern sowie ein fest montiertes Hintergrundsystem mit austauschbaren Papierrollen. Neben dem künstlichen Licht gibt es auch die Möglichkeit, das Fensterlicht zu nutzen. Die Fensterbänke im Raum sind breit genug, um sich darauf hinsetzen zu können. Für Produktaufnahmen verfügt das Studio auch über einen kleinen Aufnahmetisch mit Hohlkehle. Die rote Couch – Sie muss natürlich auch noch erwähnt werden. Sie war ein Geschenk für mein Studio. Sie hat was von Hollywood und Nostalgie und musste einfach hier rein.

Ich habe heute eine 360-Grad-Aufnahme des Raumes erstellt und bei Google Maps und natürlich auch hier auf der Seite veröffentlicht. So könnt ihr euch gleich mal im Studio umschauen und vielleicht treffen wir uns ja auch mal persönlich darin.

Loading...